Zürich: “The Original since 2004”

Bikram Yoga funktioniert bei regelmässigem Training und seine Wirkung ist wissenschaftlich bewiesen.

Das ist wohl auch der Grund, warum momentan so viele Lehrerausbildungen auf der ganzen Welt die Bikram Serie kopieren. Bald wird man „Hotyoga“ Bikram Style überall finden, mal reduziert auf 60 Minuten, mal kombiniert mit Hot Vinyasa oder Hot Pilates. Qualitätskontrolle wird schwierig werden. Trotz der zukünftigen Konkurrenz offeriert Bikram Yoga Zürich weiterhin eine grosse Auswahl an Stunden und bleibt seit 2004 dem Original Bikram Yoga treu. Zusätzlich werden sogar wegen grosser Nachfrage Nachmittagsstunden angeboten. Siehe:

http://bikramyoga.ch/de/Stundenplan/

Bikram Yoga really does work when practiced regularly and its benefits are scientifically proven. This is the reason why so many teacher trainings all over the world are currently copying the Bikram series. Soon you will find „hotyoga“ Bikram style everywhere, reduced to 60 minutes or even combined with other yoga styles like hot vinyasa or hot pilates. Quality control will be difficult.

Despite the future competition Bikram Yoga Zurich will continue to offer a large selection of classes and will stay loyal to the Original Bikram Yoga since 2004. As a result of strong demand the studio will offer a new class schedule starting September 1st. The afternoons are partly or completely new structured with new classes. See:

http://bikramyoga.ch/en/Schedule/

Hot Yoga Ibiza

In Eivissa, der Hauptstadt der spanischen Insel Ibiza, gibt es ein schönes Studio. Es liegt an einer Ausfallstrasse an einem Kreisel. Die runde Form des Gebäudes scheint jene des Kreisels aufzunehmen. Über eine Aussentreppe gelangt man in den ersten Stock, wo ein grosser Yogaraum, ein luftiger Empfang, einfache Umkleide- und Duschräume auf die Praktizierenden warten. Obwohl die Temperatur heisser ist als die drückende Sommerluft draussen, empfindet man dank der guten Lüftung das Klima sehr gut zum Trainieren. Der Boden ist so, wie Krain Circelli in ihrem neuen Studio in Zürich einen verlegt hat; er ist hygienisch, riecht nicht und stärkt die Muskeln.

Sebastian ist der Besitzer, er möchte sich von Bikram Choudhury als Person distanzieren; da er jedoch die Teacher-Ausbildung bei ihm gemacht hat und nebst verschiedenen anderen Yogaarten auch noch die original Bikram-Serie anbietet, gehört er in meinen Blog. Ohne sein Studio würde ein wichtiges Puzzleteil fehlen.

Er selber unterrichtet heute nicht, erzählt jedoch von der Teacherin Sonia aus Zürich und John aus Miami, der auch immer wieder in Zürich unterrichtet, welche kürzlich in Ibiza trainiert haben. Sebastian macht selber mit und ist einer der 4 Frauen und 7 Männer, welche dem Unterricht einer seiner Angestellten folgen. Diese unterrichtet jeweils ein Set in Englisch und eines in Spanisch, was mir sehr entgegenkommt. Ab und zu erhasche ich eine perfekte Pose, praktiziert von Sebastian: ein Dreieck beispielsweise oder einen wunderschönen stehenden Bogen.

Carrer de Corona nº1, Planta 1ª, 07800 Ibiza, Spanien, www.hotyogaibiza.com

There is a beautiful studio in Eivissa, the capital of Ibiza island. It’s located near a radial road close to the roundabout. The rounded building seems to copy the form of the roundabout. You can enter the studio after having climbed an external staircase on the first floor. Here, you are expected for a yoga class by a huge hot room, a bright reception area, simple changing- and showerrooms. Even though the temperatur has to be hotter than the heat outside, one feels the climate quite adequate for the training – thanks to the air condition. The floor is the same as Karin from Zurich has one in her new studio: it’s hygienic, smelling good and strengthening the muscles.

Sebastian is the owner. He is distancing himself from Bikram Choudhury as a person. Yet, because he did the teacher training by Bikram and because he is offering the original Bikram yoga sequence – besides various other styles of yoga – his studio undoubtedly belongs into my blog.

Sebastian isn’t teaching this lesson himself. He tells me that teacher Sonia from Zurich and John from Miami (who is teaching now and again in Zurich) were practising in Eivissa two weeks ago. Sebastian is also practising and he is one of the 4 men and 7 women who are taught by an employee of the studio. She is teaching one set in English and the next in Spanish, which is really agreeable for me. Sometimes I can catch a glimpse how Sebastian is doing a perfect posture: the triangle pose for example or a beautifully streched standing bow.

Bikram Yoga Leeds

Als ich letztes Jahr vermeintlich alle Studios in England besuchte, stellte sich heraus, dass es neuerdings eines in Leeds gibt – zwischen Manchester und York. Das erste in Yorkshire. Die kurze Reise einzig wegen dieses Studios lohnte sich: wegen dieser Stadt, deren Geschichte bis ins 5. Jahrhundert zurückreicht, der Tatsache, wie sie es schafft, Altes und Neues zu vereinen, wegen dem Bahnhof, der von Kanälen unterflutet ist, der beschaulichen Waterfront und natürlich wegen des Yoga-Studios, das Vicki exakt vor 6 Monaten und 3 Tagen eröffnete.

Das Studio liegt im Herzen der pulsierenden Stadt in “The Core”, einem mehrstöckigen, modernen Gebäude mit Restaurants, Gyms und weiteren Geschäften. “Eat, drink, shop”, ist hier der Leitspruch Anders im Bikramyoga-Studio, da wird Wasser getrunken und geschwitzt. Der heisse Raum weist hohe Fenster auf; der Umkleideraum ist überraschend gross mit liebevollen Details wie farbigen Knöpfen an den Garderobe-Haken. Es gibt einen Wasser-Spender und doppelt so viele Toiletten wie in Zürich, das doppelt so viele Yogis unterrichten kann.

Obwohl das Studio neu ist und einen wachsenden Kundenstamm aufweist, gibt es bereits 23 Stunden pro Woche, eine davon eine 100-minütige “Intermediate-Class”, wo die üblichen Posen durch fortgeschrittene ergänzt werden. Die Schwedin unterrichtet uns fünf Frauen in einer ruhigen, fliessenden Art; sie beherrscht den Dialog absolut. Ich liebe ihre Stimme, die mir Kraft zu geben scheint. Die Energie fliesst…

The Core, level 2, The Headrow, Leeds LS1 6JD, www.bikramyogaleeds.com

When I visited what I thought to be the very last studio in England last year, I was told that a new one had opened in Leeds – between the cities Manchester and York, the first one in Yorkshire. The short trip to visit this one only studio was worth it: because of this special historical city, the history of which can be traced back to the 5th century when the name referred to a wooded area of the Kingdom of Elmet. In Leeds, old and new match wonderfully. Wherever you stand in the train station, you see water, even below the station. I also liked the Waterfront next to this station and of course the studio Vicki opened 6 months and three days ago.

The studio is located in the middle of the busy town. “The Core” is a 3-storey-building with restaurants, gyms and shops. “Eat, drink shop” is the motto. Quite different in the studio, though. Here you drink only water, make an exhausting workout and sweat profusely. The hot room provides high bright windows; the changing-rooms are surprisingly spacious with some remarkable details as the coulourful knobs on the wardrobe hooks. There is a water dispenser and there are twice as many toilets as are available in my homestudio in Zurich, where twice as many yogis are practicing.

Event though the studio is new, with a customer base that’s steadily growing, there are 23 hours in a week. Among them a special, 100-minutes-intermediate-class (all the regular postures and some special advanced postures added). Vicki, the Swedish owner, is teaching our small group in a quiet, flowing manner. She does the dialogue perfectly. I like her voice, that seems to give me power – the energy is flowing…

 

Saskia Swaan

saskia

Nach ihrer ersten Bikram-Yoga-Klasse fühlte sich Saskia grossartig. Sie wusste, dass mehr daraus entstehen würde. Das war 2008; damals lebte sie in Dublin. Die Art, wie man sich gleichzeitig auf Ausdauer, Flexibilität und Balance konzentrieren muss, gefiel ihr sehr. Wähend ihrem weiteren Training durfte sie manche Veränderungen erleben. Nebst physischen Durchbrüchen in einzelnen Posen, wurde sie auch psychisch ruhiger und sie lernte, sich vor allem auf die richtige Ausführung zu konzentrieren, bevor man in die Tiefe geht.

“It is a never ending journey of learning, adjusting, letting go, getting back up and being grateful, humble and positive no matter what”, sagt sie. 2014 absolvierte sie das Teacher-Training, was ihr erlaubte, ihre positiven Erfahrungen mit vielen weiteren zu teilen. Sie unterrichtete in Irland, Australien, Thailand und in den USA. Jetzt lebt sie in Lissabon, dieser schönen Stadt und fühlt sich wirklich privilegiert, um diese Yoga-Art nach Portugal zu bringen: “finally sharing the Original Hot Yoga with the kindhearted and lovely portuguese people…..”
IMG_7880

“A never ending journey…”

Saskia began her Bikram Hot Yoga journey back in 2008 while living in Dublin, Ireland. After her first class she felt amazing and knew she was going to go back for more. She liked the focus that is required during class in order to combine strength, flexibility and balance.
During her practice she experienced changes in many different ways: from physical breakthroughs in challenging postures, to calming the mind and ego when focusing on alignment and strength rather than depth.

The main aspect she enjoys about the classic Hot Yoga, is that it is a never ending journey of learning, adjusting, letting go, getting back up and being grateful, humble and positive no matter what.

In 2014 she became a teacher so she could share these experiences with others around the world, teaching in Ireland, Australia, Thailand and the US. Today, she is truly excited to live in this amazing, beautiful city called Lisbon and feels very privileged to be finally sharing the Original Hot Yoga with the kindhearted and lovely portuguese people…..
triangle

Hot Yoga Lisboa

Was für ein Gefühl, nach einer weiten Reise im heissen Raum anzukommen, nachdem alles geklappt hat und man sich erst noch willkommen fühlt! Saskia Swaan aus Irland und John Tanton aus Australien erwarten mich im ersten Bikram-Yoga-Studio Portugals: in der Hauptstadt Lissabon, nur drei Minuten von der Metro-Station Rato entfernt. Das ist umso erfreulicher, als es in den allermeisten Ländern Europas Bikram Yoga Studios gibt. Nun auch in Portugal. Das kleine feine Studio wurde vor drei Wochen eröffnet und ist absolut beeindruckend.

Der Eingangsbereich ist – wie auch die übrigen Räume – geschmackvoll eingerichtet, überall brennen Kerzen. Eine Treppe führt ins Untergeschoss, wo die Umkleideräume und Duschen liegen sowie der heisse Raum. Die Hitze ist mit Hilfe von modernster Technologie konstant gewährleistet. Später soll im Erdgeschoss ein grösserer Raum für das Workout zur Verfügung stehen.

Saskia, die 2008 mit dieser Art von Yoga began, absolvierte ihr Teacher-Training vor zwei Jahren. Sie ist in dieser Abend-Klasse gleich doppelt gefordert: Erstens füllen die sieben Frauen und fünf Männer den Raum, so dass es feuchter wird als üblich, was sie mit dem regelmässigen Öffnen der Türe meistert. Dann ist eine neue Schülerin anwesend, welche die spezielle Aufmerksamkeit der Teacherin erfordert. Saskia scheint alles mit Links zu schaffen. Ihr Ziel ist es, bald einmal auch einen selbst erlernten portugiesischen Dialog anzubieten.

Rua Artilharia 1, 3A, Lisbon, www.hotyoga.pt

What a feeling to have been arrived in the hot room after a long journey, welcomed by Saskia Swaan and John Tanton in the very first Bikram yoga studio in Portugal. It’s located in the heart of beautiful Lisbon – only a 3 minute walk from Rato subway station and 10 minutes from Marques de Pombal. It was high time because in most European countries Bikram yoga is popular – soon, it will be known here too. The small beautiful studio opened only three weeks ago; it is absolutely striking.

The reception area is welcomingly furnished, and so are the other rooms – with love and taste. Everywhere candles exude a warm light. In the basement there are pretty awesome changing rooms with plenty of showers. The hot room is rather small, it is thought to be located later on the ground floor. The heat is controlled during the workout by high technology.

Saskia learnt about this sort of yoga back in 2008. Two years ago she did the Teacher Training. This evening class is quite demanding. Firstly because the class – 7 women and 5 men – fill the small room and produce a high humidity level, so she is opening the door regularly. The second reason is a new student which demands the full attention from the instructor. Saskia is doing very well. The aim is to offer also classes in Portugese soon, which she will have to create on her own.

und hier, was mein Mann über die Welterbe-Stadt Lissabon schrieb: LINK

Workshop mit Rajashree im Studio in Zürich

Das erste Studio der Schweiz, jenes an der Grüngasse in Zürich, organisierte einen ganz besonderen Anlass: einen Workshop mit Rajashree Choudhury, der Frau des Bikram-Yoga-Gründers. Sie wird oft als „The heart and soul of Bikram Yoga“ bezeichnet. Sie unterrichtet Bikram Yoga in den sogenannten Head Quarters und führt während den Teacher Trainings spezielle Klassen über die Vorteile dieser Yogaart. Sie gibt auf der ganzen Welt Workshops zu ihrer selbst entwickelten Serie über Yoga für Schwangere.

Der Morgen startete mit einer Masterclass, welche zwei Stunden dauert anstatt eineinhalb, so dass sich die rund 40 Teilnehmenden – darunter ein Drittel Lehrer aus Zürich, Basel, Luzern, Miami, den UK, aus Kanada, der Ukraine – noch besser in die einzelnen Übungen vertiefen konnten. Die in Kalkutta geborene Leiterin, die fünfmal die indische Yoga-Meisterin wurde, weiss, wovon sie spricht, wenn sie unterrichtet.
Es folgte ein Lunch im vierten Stock des Studios, während welchem es Zeit und Gelegenheit gab, um sich mit der Koryphäe der Yogawelt  auszutauschen. Am Nachmittag folgte ein Workshop, ergänzt durch Meditation. Der Applaus am Schluss sagte alles über den gelungenen Anlass.

The first studio in Switzerland, Bikram Yoga Zurich at the Grüngasse, organized a special event: a workshop, led by Rajashree Choudhury, the founder’s wife, often called „The heart and soul of Bikram Yoga“. She teaches Bikram Yoga at the Head Quarter and takes part in teacher training, including a special class on the health benefits of Yoga. All over the world she leads workshops on her own Pregnancy Yoga Series and Women’s Healths, with a special emphasis on the emotions.

First thing in the morning was a Masterclass led by Rajashree, which lastet 2 hours instead of 90 Minutes. There were 40 participants, 13 of them teachers from Zurich, Basel, Luzern, even from Miami, the UK, Canada and the Ukraine. The special class gave enough time to concentrate even better on the postures. Rajashree, born in Calcutta, won the Indian championships five times, so she knows what she is telling about when she is teaching.
Lunch, offered on the 4th floor of the studio, gave time to meet Rajashree and to exchange. In the afternoon she conducted a three hours workshop including meditation. The applause at the end told all about how the participants liked the event in Zurich.

Om Yoga Vannes

Das Studio in Vannes am Binnenmeer Morbihan wollte ich schon länger besuchen. Dann hörte ich, dass es geschlossen war. Todd Willis hatte es vier Jahre lang erfolgreich geführt. Ein halbes Jahr später, im November 2014, eröffneten Laurence, Françoise, Cathy und Maryse in einer Gewerbezone ausserhalb von Vannes ein neues Studio. Ein kleines, feines, mit viel Liebe zum Detail. Einzig die Duschen fehlen.

Todd Willis und Patrick haben sich eingemietet und unterrichten verschiedene Stile von Yoga, Todd absolvierte 2008 das Teacher Training bei Bikram, während die vier Frauen jede ihr Pensum in der Betreuung des Studios leisten. An diesem Dienstagabend gibt Todd eine 60-Minuten-Bikram-Yoga-Klasse. Er macht verschiedene kleine, aber hilfreiche Abänderungen. Man merkt, dass er ein sehr erfahrener Instruktor ist, der weiss, wie man die Posen genau aufbaut. Wir sind elf Yogis, 10 Frauen und ein Mann. Todd macht die Übungen mit, ausser, wenn er am Korrigieren ist. Am Anfang und am Schluss ertönt meditative Musik. Zur Schlussentspannung schlägt er einen Gong und gibt er gleichzeitig Anweisungen zum Entspannen. Die 90-Minuten-Lektionen hält er strikt nach Bikram ab, erzählt er. Bei den kürzeren Sequenzen erlaubt er sich die erwähnten Änderungen. Denn: „Less ist more“, ist seine Überzeugung.

14 Rue Jacques Cartier
56450 Theix, www.om-yoga-vannes.com

For quite some time I wanted to visit the studio in Vannes near the Golf of Morbihan. Then I heard about its closing down, even though Todd Willis, the owner, had led the studio successfully for four years. In November 2014, some six months after the shutdown, Laurence, Françoise, Cathy and Maryse opened the new studio in Vannes in a industrial zone in the suburb of Teix. A small, beautiful studio kept with much love. The only thing I missed were showers.

Todd Willis, a certified Bikram-Yoga-Teacher, and Patrick, are the tenants and are teaching different stiles of Yoga, while the four women do their own different work for the studio. This Tuesday evening Todd is teaching a 60-minutes-Bikram-Yoga-Class. It’s a slightly modified class, with small but helpful changes. One feels that he is a very experienced teacher who knows quite well how to build up the postures. We are 11 yogis, 10 women and one man. Todd does the postures himself too, except when he is correcting us. At the beginning and at the end we can listen to meditative music. In the final Savasana he strokes the gong and at the same time he gives instructions for the relaxing. The 90-minutes-lessons are given in the original Bikram style. For the 60-minutes lessons he allows himself the above mentioned changes. He says: „Less is more!“

siehe auch den Bericht meines Mannes über Welterbe und Städte auf folgendem Link

Bikram Yoga Cork

Kate Mc Namara hat das Bikram Yoga Cork ganz im Süden Irlands vor 5 Jahren eröffnet. Es liegt im Gewerbe- und Industriebetrieb südlich der Stadt und ist von der Autobahn her leicht zu erreichen. Denn anders als in Amsterdam, wo alle mit den Fahrrädern anreisen, geschieht das hier und in den übrigen Studios ausserhalb Dublins im Auto. Das ebenerdige Gebäude ist gut beschriftet. Die Einrichtung ist sehr einfach, aber bunt und in allen Belangen genügend. Der heisse Raum ist nicht rechteckig wie in den meisten Studios, sondern fast quadratisch, so dass die Yogis in fünf Reihen hintereinander trainieren können. Es gibt zwei Glastüren, eine genau vor der Eingangstüre vor dem Studio, so dass sich im Front-Spiegel der Aussenbereich reflektiert.

Dia Silverstein unterrichtet die zweite Lektion an diesem Samstag Morgen. 31 Yogis, darunter 7 Männer, geben ihr Bestes. Die Teacherin treibt uns in einem zügigen Tempo voran, trotzdem versteht sie es, noch Korrekturen vorzunehmen. Vor allem achtet sie darauf, dass wir auf unsere Atmung Wert legen. Es ist heiss und wird noch heisser und darüberhinaus macht uns die Feuchtigkeit zu schaffen. Ab und zu müssen Yogis sich niederzusetzen, um neue Kraft zu holen. Ich bin froh, dass ich bei allen Übungen mithalten kann. Und ich bin erfreut darüber, nun auch noch dieses letzte Studio in der Repbulik von Irland kennegelernt zu haben.

Lowland Industrial Estate,
Lowlands,
Tramore Road,
Cork,
 www.bikramyogacork.ie

Kate Mc Namara opened the Bikram yoga Cork at Irland’s South coast 5 years ago. It is located in a business and retail park in the South of the town, easily accessable from the highway. Not like Amsterdam where most of the yogis arrive by bycicle, here the car is the means of transport. Like in all the other studios in Ireland – except some in Dublin.

The one-storey-building is visibly labeled. The furnishings and equipment are rather simple, but all of it colourfully, mostly in red and very efficiently. The hot room isn’t a rectangle like in the most studios but nearly square, so the yogis can practise in five rows. There are two doors of glass, one exacly in front of the studio door, so the yogis can see the outside of the studio in the front mirror.

Dia Silverstein is teaching the second lesson in this Saturday morning. 31 yogis, 7 among them men, give their best. The teacher is instructing in a high pace, but even so she is able to tell corrections. She sets a point in correct breathing.
It’s hot and is becoming even hotter and there is the humidity. On and on yogis are sitting down to relax. I am glad to be able to keep up with all the postures. And I am also thrilled to have practised in this last studio I visited in the Republic of Ireland.

Link zu den ergänzenden Berichten meines Mannes

Bikram Yoga Galway

Tracy Dunbar’s Bikram Yoga Studio in Galway ist ein Highlight! Ich wollte schon letztes Jahr das einzige Studio im Westen besuchen, aber Tracy bat mich zu warten: Nachdem sie zehn Jahre lang ein kleineres Studio – das zweite in Irland – geführt hatte, entschied sie sich, ein neues gerade daneben zu eröffnen. Ein bedeutend grössseres. Das Warten hat sich definitiv gelohnt, den dieses Studio setzt neue Massstäbe.

Der heisse Raum ist gross – es können ohne weiteres 45 Yogis trainieren, und erst noch auf einem gelenkschonenden rutschfesten Bodenbelag. Geheizt wird mit Infrarot; das Lüftungssystem sorgt dafür, dass immer frische Luft herbeigeführt wird. Das erleichtert das Atmen; der Zitrusduft verstärkt das noch. Das Licht kann nach Belieben gewechselt werden. Die Umkleideräume sind riesig, die Duschen topmodern, überall gibt es viel Platz und geschmackvolle Möbel. Das Studo ist im “Wellbeing Centre”, wo auch ein Coiffeur sowie eine Ernährungsberaterin eingemietet sind oder Massagen angeboten werden, untergebracht.

Tracy unterrichtet uns 30 Yogis, ein Fünftel davon Männer. Bevor die Lektion beginnt, hören wir Musik. Der heisse Raum ist in blaues Licht getaucht. Die langjährige Teacherin ist unglaublich: Sie moduliert ihre Stimme von einem antreibenden Feuer bis fast zum Flüsterton; sie strahlt selbst nach so vielen Jahren Unterrichten eine ansteckende Begeisterung aus, hat Rasse, ermuntert. Ich frage mich, wie sie das schafft, ein derart grosses, schönes Studio zu managen und erst noch mit Unterrichten so präsent zu sein. Denn nach unserem Workout wird sie gleich noch zweimal unterrichten…

Unit 6 Tuam Road Retail Centre, Tuam Road, www.bikramyogagalway.ie

Tracy Dunbar’s Bikram yoga studio in Galway is a highlight! I intended to visit the only studio in the West of Ireland last year, but Tracy asked me to wait. She had owned the first studio in West-Ireland for ten years. Then she decided to buy room in the the building next to the former studio. For two years there was a complete refurnishing. The waiting was worth while; this huge gorgeously beautiful studio sets new standards.

The hot room is huge – 45 yogis are able to practice, which they are doing on a flooring specifically designed for use in hot yoga studios as it is antimicrobial, water proof and slip resistant. It is gentle on the feet and easy on muscles and joints. The heating is managed by infrared panels; so the heat warms the body and not the air. The air-conditioning system provides the yogis with fresh air, what is even more effective because of the refreshing citrus perfume. The room’s light colour can be changed. The changing rooms are spacious, the showers on the top of modernity; there is plenty of space and tasteful furniture. The studio is located in the “Wellbeing Centre”, where there is a hairdresser, a nutritionist, a massage and other services – all under the same roof.

Tracy is teaching us 30 yogis, one fifth of them men. Before the lesson starts, we hear background music. The hot room is bathed in blue light. Tracy, the longtime teacher is amazing. She modulates her warm lively voice from strong and intense to a whisper. Even after having taught for so many years she is beaming, motivating, surprising. How is she able to manage such a beautiful studio beside the teaching? After our workout she will be even teaching two more lessons!

Link zu den ergänzenden Berichten meines Mannes

Bikram Yoga Limerick

Glücklich, wer weiss, wo das Bikramyoga-Studio Limerick zu finden ist. Wir suchen es stundenlang. Vor allem irritiert, dass im Internet dasselbe Studio zweimal an verschiedenen Standorten eingezeichnet ist. Das von Cora Ryan vor vier Jahren eröffnete Studio befindet sich in einem grossen Industrie- und Gewerbepark im sogenannten Sports Dome östlich von Limerick. Verschiedenste Sportarten können hier praktiziert werden. Bikram Yoga wird im 1. Stock ausgeübt – in einem grossen Raum mit rotem Teppich – wie fast überall in Irland. Mit einem grossen Fenster mit dem Studio-Logo. Die Duschen und Garderoben sind einfach, aber funktionell, der Empfangsraum hell und freundlich.

Laura unterrichtet uns 7 Frauen und 3 Männer an diesem Mittwochmorgen in ihrer ruhigen, fliessenden Art. Sie hat ein gutes Zeitmanagement und schafft es, zu den Anweisungen auch noch die Wirkungsweise der Übungen mitzugeben. „You might hate this posture“, sagt sie über die Halbe Heuschrecke, „but your body will love it.“

Delta Sports Dome, Delta Retail Park, Ballysimon Road, V94 RR2C Limerick, www.bikramyogalimerick.ie

Lucky who knows where to find the Bikram yoga Limerick. My husband and I were looking for it for quite some time. The problem is that there are two entries in the internet at different places. Once found, I was happy.

Cora Ryan opened it 4 years ago in a business zone in the East of Limerick. It’s located in the so called Sports Dome, a building where different kinds of sports are offered. Bikram Yoga is taught on the first level, in a huge room. The floor is covered with a red carpet – like in the most studios Ireland’s. The changing rooms and showers are simple yet sufficient and functional. The reception area is bright and friendly.

Laura is teaching this Wednesday morning class in a quiet manner and in a great continuity. We are 7 women and 3 men. The teacher manages to instructor us yogis wihtin 90 minutes not only a perfect dialogue but also to tell us about the benefits of the different postures. „You might hate this posture“, she says about the Half Locust pose, „but your body will love it.“

 

Links zu den ergänzenden Berichten meines Mannes