Tinks Yoga Center Ljubljana

Als ich im November das neue Studio in Ljubljana besuchte, wusste ich noch nichts vom Tinks Yoga Center im nördlichen Teil der Stadt. Tinkara Koncar eröffnete es kurz nach jenem südlich der Altstadt. Beide scheinen zu florieren. Ich besuche die frühe Abendstunde; wir sind 20 Frauen und ein Mann, die im grossen quadratischen heissen Raum mit schönem Riemen-Fussboden, Fenster- und Spiegelfront trainieren. Das Klima ist sehr angenehm, die Hitze genau so, wie sie sein muss, und immer wieder wird – unsichtbar – frische Luft zugeführt. In der nächsten Stunde werden sogar 26 Yogis erwartet.

Tinkara unterrichtet das erste Set auf Slowenisch, das zweite (meinetwegen) auf Englisch. Ich liebe es, einer Stunde in einem Land zu folgen, dessen Sprache ich nicht verstehe, jedoch die Abfolge genau kenne. Sie hat Temperament, liebt das Yoga; sie bietet auch noch andere Arten an, wie etwa Hot Pilates. Ihre Mutter macht mit, erst seit kurzer Zeit. Sie sagt, sie könne vieles noch nicht, aber sie lernt ständig dazu und ist den anderen ein Vorbild.

Tinkara hat ihr Teacher Training 2013 in Los Angeles absolviert. Sie wuchs in Lubljana auf, um dann neun Jahre als Tänzerin weltweit herumzukommen. In London lernte sie Bikram Yoga und dessen heilende Wirkung kennen. Ihr Partner Simon und sie haben das helle, moderne Studio mit der speziellen, gemütlichen Ambiance vor sechs Monaten eröffnet. Bei Tiffany Cruikshank lernte sie ebenso den Zusammenhang zwischen Yoga und Medizin.

Kolarjeva ulica 47, 1000 Ljubljana, www.tinksyoga.com

When I visited the new Ljubljana studio last November, I didn’t know there was another one: the Tinks Yoga Center in the North of the city. Tinkara Koncar opened it shortly after the one in the southern town center. Both seem to do well. I attend a lesson in the early evening. We are 20 women and one man who train in the big square room with the beautiful wooden floor. The room climate is agreeable, the heat the way it should be. And fresh air is let in steadily. for the next lesson they expect even 26 yogis to come.

Tinkara is teaching the first set in Slowenic, the second (because of my presence) in English. Abroad I like to attend a lesson in the local language I don’t unterstand but to know exactly what I have to do. Tinkara is full of spirit, acting lively. She also offers other sorts of yoga and Hot Pilates. Her mother is taking part, she has been practising only for a short time. She tells me that she can’t do many postures yet, but she is learning und acts quite as a role model.

Her daughter did her Teacher Training back in 2013 in Los Angeles. She grew up in Ljubljana, spent nine years as a professional dancer all over the world. She learnt about Bikram Yoga and how it can heal your body in London. Her partner Simon and she opened the bright, modern studio with the special, welcoming atmosphere six months ago. She combines yoga and medicine, having learnt the connection and the influence of each other by Tiffany Cruikshank.

 

Bikram Yoga Ljubljana

Am 1. Oktober öffnete 5 Kilometer südlich des Hauptbahnhofs von Ljubljana das erste Bikram-Studio in Slowenien. Ljubljana ist eine Perle und das Studio steht in nichts nach. Denis Dronjic hat seine ganze Liebe und seine Kreativität für die Gestaltung des Studios verwendet. So malte er den Eingangsbereich rot, um seine Yogis zu stimulieren. In der Rezeption herrschen verschiedene edle Holzarten vor. In der Lounge gibt es Buddhas, Früchte, Tee, Nüsse und Süsses. Wichtig ist dem Betreiber auch die Musik, die vor Beginn der Stunde spielt und ebenso danach. In den einfachen, aber bestechend schönen Garderoben herrscht dasselbe Holz vor. Und sogar im heissen Raum, in dem 30 Yogis trainieren können, gibt es einen Holzboden – aus Bambus. Ein riesiges Wandgemälde zeigt die Vision, welche ein Maler umsetzte. Der Sitzende, 28-Jährige, umrundet von 28 Sternen, Energie die von ihm ausgeht, eine Sphynx gebärt, die Aura, die sich bildet.

Wer so von seiner Liebe zum Yoga erzählt und sie lebt, wer nach einem schweren Unfall wieder genas, der schafft es glaubhaft, seine Liebe den praktizierenden Yogis näherzubringen. Er unterrichtet uns fünf Frauen (später wird er noch eine weitere Klasse halten). Er motiviert, leitet an, erklärt, macht vor, korrigiert und sagt auch, wozu die Übungen gut sind. Nicht nur die Stadt war ein Erlebnis, das Studio und die spezielle Klasse erst recht. Zu Beginn schlägt er den Gong und am Schluss entlockt er ihm sphärische Töne.

Ukmarjeva ulica 6, 1000 Ljubljana, www.bikramjoga.si/

The 1st of Oktober 2016 the first Bikram-Yoga-Studio in Slowenia had opened. It is located 5 kilometers to the South of the train main station. Ljubljana is quite a pearl of a town, and of the studio you can fullheartedly say the same. Denis Dronjic used his love and his creativity to build a wonderful studio. The walls of the wardrobe are in red because he wants to stimulate the yogis. In the reception aera he took different sorts of precious woods. In the lounge there are Buddhas, fruits, tea, nuts and cookies. You can also see that music is important to the owner, not only the instruments on display but also the music that is playing in the background. The changing rooms hold the same woods. And even the hot room where 30 yogis can practise is covered in wood – bamboo. A huge wall painting shows Denises vision, painted by an artist. It shows himself at the age of 28, circled by 28 stars. You can see the energy which leaves from him, a sphynx, the aura around him.

Who can live his love of yoga and lives it every day, who learnt walking again after a very serious accident can teach in a way that everyone feels what a good thing they do by practising. We are five women (there will be another class afterwards). Denis is motivating, explinating, demonstrating, correcting and he says also, what the different postures are good for. Not only the town is an adventure, the studio is one too and the special class anyway. At the beginning he strokes a gong and at the end he draws spherical sounds from it.

 

 

 

Bikram Yoga 360 Malmö

Erik Persson hat sich dem Bikramyoga verschrieben, so sehr, dass er vor einem halben Jahr sein eigenes Studio eröffnete – in einem Aussenbezirk von Malmö an der Industrigatan. Das Studio ist bei einem Kraftcenter „Crossfit360“ im ersten Stock eingemietet. Synergien entstehen: wie die gemeinsamen Duschen oder die Möglichkeit, an beiden Orten zu trainieren.

Der 2009 ausgebildete Teacher – zusammen mit Karin Circelli-Kemp und Beat Urech – gab auch schon Workshops in Zürich. Früher unterrichtete er im Hotyogastudio in Malmö, bis diese Stunden mehr und mehr zugunsten anderer gekürzt wurden. Die Eröffnung des eigenen Studios war für ihn deshalb naheliegend. Das Studio ist klein: mit einem heissen Raum mit Infrarot-Wärme, einem kleinen Empfang und der erwähnten Dusch- und Umkleidemöglichkeiten. Seine Frau Hanna ist ebenfalls ausgebildete Teacherin, unterrichtet im Moment jedoch nicht, da sie schwanger ist. Das heisst, dass Erik sämtliche Stunden gibt. Immer wieder macht er auch mit – und spricht den Dialog trotzdem. Es praktizierten schon 39 Yogis, am gestrigen Sonntag waren es 19.

Er hat nicht nur schon etliche Preise gewonnen und Medaillen erzielt – wie Europameister im Yoga oder der beste männliche Schüler im Bikram-Yoga-Training in Las Vegas -, sondern er ist ein begnadeter Teacher. Er unterrichtet uns 4 Frauen an diesem Montagmorgen in Englisch. Damit ich es auch verstehe. Zum Glück, denn die Tipps, die er gibt, sind absolut effizient. Seine Stimme ist sympathisch und temperamentvoll. Am Schluss, als wir im Savasana entspannen, richtet er jeder Yogin die Beine, die Arme, den Kopf. Es ist eine derart totale Entspannnung, dass die Geräusche aus dem Kraftzentrum völlig untergehen. The best male teacher ever!!!

Industrigatan 14, 212 14 Malmö, www.bikramyoga360.se

Erik Persson is really dedicated to Bikram yoga. So much that he decided to open a studio of his own half a year ago – at the Industriegatan in the outskirts of Malmö. The studio is at the same premises as the training center „Crossfit360“, on the first floor. So synergies can be used – the showers that are for both parts or the possibility, to practise here and there.

Erik did the Teacher Training in 2009, together with Karin Circelli-Kempf and Beat Urech from Zurich. He did workshops in Zurich too. Earlier he used to teach in the Hotyoga studio in Malmö. But in recent times they reduced the original Bikram lessons and offered other sorts of yoga styles instead. So the teacher had to open his own studio. It is a small one: with a hot room heated by infrared, a small reception area and the above mentioned changing room and showers. His wife Hanna is also a Bikram yoga teacher. She doesn’t teach at the moment because of her pregnancy. That’s why Erik has to teach every single lesson. He even combines teaching and practising – admirable. There were classes with up to 39 people and yestersay Sunday they were 19.

Not only did he get prizes and medals (he was once European Champion or the best male scholar in the Teacher Training), but he is also a very gifted teacher. Now he is teaching us 4 women at this Monday morning. In English, so I can follow all the details he is explaining. Which is lucky, because his hints are absolutely efficient. His voice is likeabble and full of live and joy. At the very end, when we relax in Savasana, he is straightening the legs, the arms and the heads of us yogis. Which lets us flow to a deep relaxation, we don’t even hear the sounds from downstairs. For me it is the best male teacher ever!!

 

Bikram Yoga Fana Bergen

Wie ausgestorben wirkt Nesttun an diesem frischen Sonntag-Mittag. Das Dorf liegt zwischen dem Flughafen von Bergen und dem Touristenbijou Bergen. Als ich das letze Mal in Bergen das damals vermeintlich einzige Bikram-Yoga-Studio besuchte, wusste ich noch nichts von einem neuen ein paar Kilometer ausserhalb der Menschenmassen.

Tone Sandal und Anne Jorunn Vadla bieten nebst dem original Bikram Yoga noch andere Arten von Yoga im heissen Raum an, wie es derzeit mehr und mehr Studios handhaben. So etwa Vinyasa flow oder Yin oder auch Core. Ich besuche eine sogenannte Silent Class: Tone mit ihrer exzellenten Praxis ist die Teacherin. Sie gibt nur knappe Anweisungen, wenn eine neue Übung beginnt und endet, dazwischen ist man auf sich alleine gestellt, kann allenfalls der Instruktorin über die Schulter schauen. Für Anfänger sind diese Lektionen nicht geeignet. Ich erlebte meine erste solche Klasse in Köln und freue mich immer, wenn ich in einer mitmachen kann.

Wir sind neun Frauen und zwei Männer sowie Tone. Es spielt im Hintergrund gedämpfte Musik, und zwar so verhalten, dass man während den stehenden Übungen die Schweisstropfen auf den hygienischen Teppichboden fallen hört. Alle Räume sind grosszügig, modern und hell. Ich bin dankbar für diese Erfahrung im hohen Norden. Es war die weite Reise wert!

Nesttunveien 92, 5221 Bergen, www.bikramyogafana.no

Nesttun, a part of the well known Bergen is located between Bergen Airport and the city. It’s a cool Sunday noon, the village seems to be deserted. When I visited Bergen a year ago I wrote about the what I then thought to be the only Bikram yoga studio. Meanwhile I found out about the new one in Nesttun a few kilometres outside the city center with its ever present tourist crowd.

Tone Sandal and Anne Jorunn Vadla offer not only the original Bikram Yoga style but also other sorts of yoga in the heated room – as it becomes more and more normal these days. Like Vinyasa flow or Yin or Core. I took part in a so called Silent Class: Tone who has an excellent practise, is the teacher. She announces the postures at the beginning only and the end. Nothing else, there are no corrections. So the yogis have to know how to do the postures correctly. For beginners, this can nor be recommended. I tried my first Silent Class in Köln and since then I always enjoy the opportunity for practising it again.

We are nine women and two men practising besides the teacher. In the background you can here low music playing, so decently that you can also hear the sweat drops falling on the hygienic carpet floor. All the rooms in the ground floor are modern, bright and spacious. I am very grateful for this experience high up in the North: the long trip was worth it!

Bikram Yoga Alicante

Während die Touristen die Strände bevölkern, streben die Hotyoga-Fans dem neuen Bikramyoga-Studio in Alicante zu. Ein paar Kilometer östlich der Stadt liegt es in einem modernen mit Palmen durchsetzten Quartier nahe der Ausfallstrasse.

Delia empfängt die Yogis an der Theke, während Nuria die 12 Frauen und 4 Männer genauso temperamentvoll und gekonnt unterrichtet, wie ich zweieinhalb Wochen zuvor Sandra in La Coruna erlebte. Das Studio ist ebenerdig, im Empfangsraum gibt es viel Holz, eine Ecke zum Relaxen, einfache, einzeln abgetrennte Duschräume sowie einen in Grau, Anthrazit und Weiss gehaltenen heissen Raum mit einem pflegeleichten hygienischen Bodenbelag.

Nuria hatte nicht zu viel versprochen, als sie von einer angenehmen Wärme berichtete. Tatsächlich schwitzt man wie gewohnt, empfindet die Hitze aber nicht so, als ob sie einem den Atem nimmt. Tereza, bei der ich fast genau vor einem Jahr in Elche trainierte, ist auch in der Klasse. Sie unterrichtet nebst Nuria in Alicante. Nuria unterrichtete früher in Madrid und war sich volle Klassen gewohnt. In Alicante kannten die Menschen diese Art von Yoga noch nicht, nun kommen mehr und mehr – auch viele Touristen. Die Teacherin unterrichtet in Spanisch, Korrekturen bringt sie dann jeweils in Englisch an. Nach dem Workout ist Relaxen angesagt – am liebsten draussen im Grünen.

Avenida Locutor Vicente Hipólito, 39, 03540, Alicante, www.bikramyogaspain.es

While regular tourists are swarming the beaches, those who like Hotyoga go to the new studio in Alicante that is located a few kilometres in the east of the town. In a part where lots of palm trees grow, close to the radial road.

Delia, the receptionist, says hello to the yogis. Nuria, the instructor, is teaching 12 women and 4 men – in the same spirited and confident way as did Sandra in La Coruña two and a half weeks ago. You find the studio at ground level, there is wood all over the reception area which gives us a cosy impression. You find a corner to relax, individual showers and a hot room in the colours grey, anthrazite and white. The floor is hygienic and in low-maintenance.

Nuria didn’t promise too much when she told of an agreable heat. It’s true, you sweat and sweat as usual but you sense the heat without the feeling of not be able to breath. Tereza takes the same class; she was my teacher one year ago in Elche. Nuria used to teach in Madrid and was accustomed to large classes. In the beginning, nobody in Alicante knew about Hotyoga. This changed soon and now there are more and more coming, including tourists. She teaches in Spanish, if something is to correct, for foreigners she does is in English. After the workout you can realax – preferrably outside in the green.

Bikram Yoga Spain La Coruña

 

La Coruña hat – seit knapp einem Jahr – sein eigenes Bikram Yoga Studio! An bester Lage, leicht erreichtbar, unweit vom Meeresstrand. Bis jetzt besuchte ich Bikram Yoga Spain-Studios in Madrid, Valencia, Elche und in zweieinhalb Wochen werde ich jenes in Alicante besuchen. Alle unterstehen Jonathan Martin. Ungewöhnlich für Schweizer Verhältnisse ist die Lektion, die erst um 21 Uhr beginnt. Allerdings ist hier im westlichsten Zipfel von Spanien alles um mindestens eine Stunde verschoben; der Tag beginnt später und endet später.

Der Empfang wirkt gemütlich; er ist originell eingerichtet mit vielen Extras wie einem kleinen Sofa samt Tischchen und Tee. Der heisse Raum, in dem 27 Plätze vorhanden sind, liegt gleich gegenüber. Über eine Eisentreppe gelangt man ins Untergeschoss, wo die Garderoben und Duschen liegen – auch hier überall mit speziellen Details. Der gemusterte Boden ist mosaikartig angelegt. Es ist ein wunderschönes Stadtstudio mit viel Charme.

Sandra Roco unterrichtet in Spanisch. Mit einem Feuer, das ansteckend wirkt. Ihre Stimme wechselt von antreibend, über leise bis zu laut fordernd. Wenn sie sagt „respira“ oder „cambio“ oder „lentamente“, wird auch ihr Dialog ruhiger und die erklärenden Gesten langsamer. Sie unterrichtet sei einem Jahr als Teacherin in ihrer Heimatstadt: zehn Stunden pro Woche. Die vollen Klassen – wir sind 12 Frauen und 5 Männer – rufen nach mehr Lektionen. Die Spanier scheinen Bikramyoga über alles zu lieben.

Plaza Maestro Mateo, 6, 15004, A Coruña, www.bikramyogaspain.es

La Coruña has its own Bikram Yoga studio since nearly one year now! It’s located at a favorite spot, easily reachable and near the sea. Up to now I visited Bikram Yoga Spain-studios in Madrid, Valencia, Elche, and in two and a half weeks time I’ll be in the one in Alicante. All of them are joined unter the roof of the owner Jonathan Martin. Unusual for a Swiss is the lesson starting only at 9 pm. Since we are at the western end of Spain, compared to Switzerland everyting is one hour later and the days start and end later.

The reception area is very cosy; it’s also nicely furnitured with a lot of extras like a small sofa with a tea-table. The hot room, in which 27 yogis could practise, is located opposite. You reach the basement on iron stairs. Changing rooms and showers shows also special details. The floor is ceramics, lied out in a lively pattern, like a mosaic. A wonderful studio with much charm!

Sandra Roco is teaching in Spanish. She does it with a fire which is indeed contagious. Sandra’s voice changes from directive to low to challenging. When she is saying „respira“ or „cambio“ or „lentamente“ her dialogue also is calming down, her gestures seem more relaxed. She has been teaching for one year. She teaches ten lessons in one week. The success of the studio – we are 12 women and 5 men – call for more lessons. It seems as if the Spaniards are loving Bikramyoga more and more.

Beitrag meines Mannes über die UNESCO-Welterbestätten in der Umgebung.

Hot Yoga Bikram Biarritz

Audrey hat es geschafft: Sie konnte Anfang Juli das erste Bikramyoga-Studio in Pay Basque eröffnen. Es liegt eine Viertelstunde zu Fuss von den weltbekannten Stränden am Atlantik. Integriert in eine Häuserreihe, einfach zu finden, versehen mit dem Logo zweier sich überschneidender Kreise. Der Empfangsbereich ist hell und freundlich mit viel Holz. Ein Schriftzug definiert, wo welcher Raum ist. Die Gründerin hat viel Zeit und Liebe in dieses kleine Studio gesteckt, in dem man sich sogleich wohl fühlt.

Zehn Klassen pro Woche werden angeboten, eine davon in Englisch. Audrey macht alles selbst: das Unterrichten, den Unterhalt des Studios, die administrativen Belange. “I am tired but very happy”, fasst sie zusammen. Sie unterrichtet an diesem Freitagabend eine Gruppe von einem Dutzend Frauen und zwei Männern in dem 80 Quadratmeter grossen heissen Raum. Sie liebt es, diese Art von Yoga Menschen in ihrer Heimat näherbringen zu dürfen. Ihre Unterrichtsart ist souverän, unterstützt von erklärenden Gesten. Jede Übung wird ganz genau praktiziert. Und schon kommt die nächste Pose. Am Schluss frage ich Audrey, wann sie selber überhaupt zum Üben komme. “Zweimal pro Woche für mich alleine; am Sonntag fahre ich nach Hossegor und nehme bei Gaby eine Stunde.”

84 avenue de Verdun, 64200 Biarritz, www.hotyogabiarritz.com

Audrey has managed to open the first Bikram yoga studio in Basque region of France. You get there with a few minutes walk from downtown Biarritz and the world-famous beaches. The studio has been designed to be a place of practice and a nice and friendly living space of 180 m2. The hot room is 80 m2 and covered with a hygienical and antislip lining. The owner has developed this beautiful studio with a great effort and much love. One feels welcome and comfortable in the same time.

Ten classes a week are available, one is held in English. Audrey is the allround manager, the teacher, the cleaner, she does the administrative work. “I am tired but very happy”, she says. She is teaching this Friday evening a class of 12 women and two men. She loves to teach and to give people a chance to enjoy those benefits. She gives support when necessary, keeps the dialogue flowing, holding every posture exactly the time it needs. And already follows the next demanding posture. Afterwards I ask Audrey when she herself will be able practicing. “Twice a week I do it by myself, but then I miss the energy of the class, on Sunday I drive to Hossegor and take a class at Gaby’s place.”

Beitrag meines Mannes über die UNESCO-Welterbestätten in der Umgebung.

Hot Yoga Ibiza

In Eivissa, der Hauptstadt der spanischen Insel Ibiza, gibt es ein schönes Studio. Es liegt an einer Ausfallstrasse an einem Kreisel. Die runde Form des Gebäudes scheint jene des Kreisels aufzunehmen. Über eine Aussentreppe gelangt man in den ersten Stock, wo ein grosser Yogaraum, ein luftiger Empfang, einfache Umkleide- und Duschräume auf die Praktizierenden warten. Obwohl die Temperatur heisser ist als die drückende Sommerluft draussen, empfindet man dank der guten Lüftung das Klima sehr gut zum Trainieren. Der Boden ist so, wie Krain Circelli in ihrem neuen Studio in Zürich einen verlegt hat; er ist hygienisch, riecht nicht und stärkt die Muskeln.

Sebastian ist der Besitzer, er möchte sich von Bikram Choudhury als Person distanzieren; da er jedoch die Teacher-Ausbildung bei ihm gemacht hat und nebst verschiedenen anderen Yogaarten auch noch die original Bikram-Serie anbietet, gehört er in meinen Blog. Ohne sein Studio würde ein wichtiges Puzzleteil fehlen.

Er selber unterrichtet heute nicht, erzählt jedoch von der Teacherin Sonia aus Zürich und John aus Miami, der auch immer wieder in Zürich unterrichtet, welche kürzlich in Ibiza trainiert haben. Sebastian macht selber mit und ist einer der 4 Frauen und 7 Männer, welche dem Unterricht einer seiner Angestellten folgen. Diese unterrichtet jeweils ein Set in Englisch und eines in Spanisch, was mir sehr entgegenkommt. Ab und zu erhasche ich eine perfekte Pose, praktiziert von Sebastian: ein Dreieck beispielsweise oder einen wunderschönen stehenden Bogen.

Carrer de Corona nº1, Planta 1ª, 07800 Ibiza, Spanien, www.hotyogaibiza.com

There is a beautiful studio in Eivissa, the capital of Ibiza island. It’s located near a radial road close to the roundabout. The rounded building seems to copy the form of the roundabout. You can enter the studio after having climbed an external staircase on the first floor. Here, you are expected for a yoga class by a huge hot room, a bright reception area, simple changing- and showerrooms. Even though the temperatur has to be hotter than the heat outside, one feels the climate quite adequate for the training – thanks to the air condition. The floor is the same as Karin from Zurich has one in her new studio: it’s hygienic, smelling good and strengthening the muscles.

Sebastian is the owner. He is distancing himself from Bikram Choudhury as a person. Yet, because he did the teacher training by Bikram and because he is offering the original Bikram yoga sequence – besides various other styles of yoga – his studio undoubtedly belongs into my blog.

Sebastian isn’t teaching this lesson himself. He tells me that teacher Sonia from Zurich and John from Miami (who is teaching now and again in Zurich) were practising in Eivissa two weeks ago. Sebastian is also practising and he is one of the 4 men and 7 women who are taught by an employee of the studio. She is teaching one set in English and the next in Spanish, which is really agreeable for me. Sometimes I can catch a glimpse how Sebastian is doing a perfect posture: the triangle pose for example or a beautifully streched standing bow.

Bikram Yoga Leeds

Als ich letztes Jahr vermeintlich alle Studios in England besuchte, stellte sich heraus, dass es neuerdings eines in Leeds gibt – zwischen Manchester und York. Das erste in Yorkshire. Die kurze Reise einzig wegen dieses Studios lohnte sich: wegen dieser Stadt, deren Geschichte bis ins 5. Jahrhundert zurückreicht, der Tatsache, wie sie es schafft, Altes und Neues zu vereinen, wegen dem Bahnhof, der von Kanälen unterflutet ist, der beschaulichen Waterfront und natürlich wegen des Yoga-Studios, das Vicki exakt vor 6 Monaten und 3 Tagen eröffnete.

Das Studio liegt im Herzen der pulsierenden Stadt in “The Core”, einem mehrstöckigen, modernen Gebäude mit Restaurants, Gyms und weiteren Geschäften. “Eat, drink, shop”, ist hier der Leitspruch Anders im Bikramyoga-Studio, da wird Wasser getrunken und geschwitzt. Der heisse Raum weist hohe Fenster auf; der Umkleideraum ist überraschend gross mit liebevollen Details wie farbigen Knöpfen an den Garderobe-Haken. Es gibt einen Wasser-Spender und doppelt so viele Toiletten wie in Zürich, das doppelt so viele Yogis unterrichten kann.

Obwohl das Studio neu ist und einen wachsenden Kundenstamm aufweist, gibt es bereits 23 Stunden pro Woche, eine davon eine 100-minütige “Intermediate-Class”, wo die üblichen Posen durch fortgeschrittene ergänzt werden. Die Schwedin unterrichtet uns fünf Frauen in einer ruhigen, fliessenden Art; sie beherrscht den Dialog absolut. Ich liebe ihre Stimme, die mir Kraft zu geben scheint. Die Energie fliesst…

The Core, level 2, The Headrow, Leeds LS1 6JD, www.bikramyogaleeds.com

When I visited what I thought to be the very last studio in England last year, I was told that a new one had opened in Leeds – between the cities Manchester and York, the first one in Yorkshire. The short trip to visit this one only studio was worth it: because of this special historical city, the history of which can be traced back to the 5th century when the name referred to a wooded area of the Kingdom of Elmet. In Leeds, old and new match wonderfully. Wherever you stand in the train station, you see water, even below the station. I also liked the Waterfront next to this station and of course the studio Vicki opened 6 months and three days ago.

The studio is located in the middle of the busy town. “The Core” is a 3-storey-building with restaurants, gyms and shops. “Eat, drink shop” is the motto. Quite different in the studio, though. Here you drink only water, make an exhausting workout and sweat profusely. The hot room provides high bright windows; the changing-rooms are surprisingly spacious with some remarkable details as the coulourful knobs on the wardrobe hooks. There is a water dispenser and there are twice as many toilets as are available in my homestudio in Zurich, where twice as many yogis are practicing.

Event though the studio is new, with a customer base that’s steadily growing, there are 23 hours in a week. Among them a special, 100-minutes-intermediate-class (all the regular postures and some special advanced postures added). Vicki, the Swedish owner, is teaching our small group in a quiet, flowing manner. She does the dialogue perfectly. I like her voice, that seems to give me power – the energy is flowing…

 

Hot Yoga Lisboa

Was für ein Gefühl, nach einer weiten Reise im heissen Raum anzukommen, nachdem alles geklappt hat und man sich erst noch willkommen fühlt! Saskia Swaan aus Irland und John Tanton aus Australien erwarten mich im ersten Bikram-Yoga-Studio Portugals: in der Hauptstadt Lissabon, nur drei Minuten von der Metro-Station Rato entfernt. Das ist umso erfreulicher, als es in den allermeisten Ländern Europas Bikram Yoga Studios gibt. Nun auch in Portugal. Das kleine feine Studio wurde vor drei Wochen eröffnet und ist absolut beeindruckend.

Der Eingangsbereich ist – wie auch die übrigen Räume – geschmackvoll eingerichtet, überall brennen Kerzen. Eine Treppe führt ins Untergeschoss, wo die Umkleideräume und Duschen liegen sowie der heisse Raum. Die Hitze ist mit Hilfe von modernster Technologie konstant gewährleistet. Später soll im Erdgeschoss ein grösserer Raum für das Workout zur Verfügung stehen.

Saskia, die 2008 mit dieser Art von Yoga began, absolvierte ihr Teacher-Training vor zwei Jahren. Sie ist in dieser Abend-Klasse gleich doppelt gefordert: Erstens füllen die sieben Frauen und fünf Männer den Raum, so dass es feuchter wird als üblich, was sie mit dem regelmässigen Öffnen der Türe meistert. Dann ist eine neue Schülerin anwesend, welche die spezielle Aufmerksamkeit der Teacherin erfordert. Saskia scheint alles mit Links zu schaffen. Ihr Ziel ist es, bald einmal auch einen selbst erlernten portugiesischen Dialog anzubieten.

Rua Artilharia 1, 3A, Lisbon, www.hotyoga.pt

What a feeling to have been arrived in the hot room after a long journey, welcomed by Saskia Swaan and John Tanton in the very first Bikram yoga studio in Portugal. It’s located in the heart of beautiful Lisbon – only a 3 minute walk from Rato subway station and 10 minutes from Marques de Pombal. It was high time because in most European countries Bikram yoga is popular – soon, it will be known here too. The small beautiful studio opened only three weeks ago; it is absolutely striking.

The reception area is welcomingly furnished, and so are the other rooms – with love and taste. Everywhere candles exude a warm light. In the basement there are pretty awesome changing rooms with plenty of showers. The hot room is rather small, it is thought to be located later on the ground floor. The heat is controlled during the workout by high technology.

Saskia learnt about this sort of yoga back in 2008. Two years ago she did the Teacher Training. This evening class is quite demanding. Firstly because the class – 7 women and 5 men – fill the small room and produce a high humidity level, so she is opening the door regularly. The second reason is a new student which demands the full attention from the instructor. Saskia is doing very well. The aim is to offer also classes in Portugese soon, which she will have to create on her own.

und hier, was mein Mann über die Welterbe-Stadt Lissabon schrieb: LINK